Mein Jahr 2021: Ein ganz persönlicher Jahresrückblick – und eine Vorschau auf 2022

2021 und 2022: Notizbuch bzw. Jahreskalender mit Stift

© Clay Banks │ unsplash.com

Wie in jedem Jahr blicke ich in meinem letzten Beitrag des Jahres auf die letzten Monate zurück – und ich fasse schon einmal zusammen, was ich im kommenden Jahr plane: für meinen Blog und für meine Arbeit als Werbetexterin, Lektorin und Coachingpartnerin für bessere Texte. Was erwartet Sie auf TextSkizzen? Gab oder gibt es Neuerungen in meinem Business TextArbeit SprachKonzept? Und wie lief’s mit dem Dauerbrenner Corona? Los geht’s:

Werbetexte, Werbelektorat, Textcoaching …

… und die Pandemie

Als es im Frühjahr 2020 losging mit Corona, konnte ich mögliche Auswirkungen auf meine Arbeit schwer einschätzen: wie viele Aufträge mir wegbrechen und wie sich die Situation entwickeln würde. Doch ich hatte in zweifacher Hinsicht Glück – 2020 und 2021.

Ich hatte mein Business von vornherein als Onlinebusiness für Kundinnen und Kunden aus dem gesamten deutschsprachigen Raum aufgebaut. Homeoffice, Kommunikation per E-Mail und Videomeetings via Zoom haben von Anfang an dazugehört: Umstellen musste ich mich glücklicherweise nicht. Sicher: Ich fand’s nicht optimal, dass der Cappuccino in meinen Lieblingscafés bis in den Mai hinein tabu war. Und dass etliche Netzwerktreffen bis zum Sommer nur virtuell stattgefunden haben. Aber ich weiß, dass ich gerade auf hohem Niveau jammere: weil ich letztlich nur wenige Aufträge verloren habe.

… und meine Kunden und meine Pläne

Ich habe und hatte das Glück, zum größeren Teil für krisenfeste Stammkunden zu arbeiten. Neukundinnen und -kunden kamen zwangsläufig ebenfalls aus krisenfesten Branchen: Wie sich meine Auftragslage ohne Corona gestaltet hätte, bleibt spekulativ.

Ausgelastet zumindest war ich 2021. Tendenziell habe ich mehr Texte lektoriert – und etwas weniger geschrieben und Textcoachings übernommen. Ganz vage habe ich daran gedacht, dass ich mich durchaus aufs Werbelektorat konzentrieren könnte. Aber das ist ein diffuser Gedanke geblieben. Ich texte gern: Meine Kunden zu unterstützen und in verschiedene Themen einzutauchen, macht mir Freude – und ich gebe mein Wissen ebenso gern weiter. Werbetexte und meine Arbeit als Coachingpartnerin aufzugeben, steht vorerst nicht zur Debatte.

Blogthemen …

… und ein bisschen Statistik

In meinem Blog sind 2021 insgesamt 16 Artikel erschienen: dieser Jahresrückblick samt Ausblick eingeschlossen (eine Liste aller Beiträge finden Sie ganz zum Schluss). Ich habe weniger Beiträge veröffentlicht als in den Jahren zuvor – im Turnus von drei Wochen statt wie zuvor alle zwei Wochen. Ausgewirkt hat sich diese Umstellung weder auf meine Abonnentenzahlen noch auf die allgemeinen Zugriffszahlen.

Was ich von Anfang an beobachten konnte, zeigt sich auch im Rückblick auf die letzten 12 Monate: Meine Rechtschreibtipps wurden am häufigsten angeklickt (und natürlich Themen wie mein letzter Weihnachtsbeitrag: aktuell einfach unglaublich populär). Doch auch meine Tipps zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) und zu optimaler Keywordrecherche haben sehr viele Leser gefunden: Auch im nächsten Jahr wird es einige Tipps zur Suchmaschinenoptimierung und zu Keywords geben.

… und meine Pläne für 2022

Auch 2022 biete ich Ihnen alle drei Wochen einen neuen Beitrag zu Sprache, Stil und Kundenkommunikation. Ganz oft sind das Themen, die mir bei meiner Arbeit als Werbelektorin unterkommen – oder Fragen, die meine Kundinnen und Kunden bei einem Auftrag für einen neuen Firmentext stellen. Allerdings werde ich in den nächsten Monaten einige Themen aufnehmen, die ich in letzter Zeit vernachlässigt habe: Tipps zu Social Media zum Beispiel oder Empfehlungen rund um typische Floskeln in Ihren Website- oder Werbetexten.

Vor allem aber: Was interessiert Sie? Kämpfen Sie mit einem ganz persönlichen Stilproblem? Mit Fragen zu Google und SEO? Oder mit Unsicherheiten bei Rechtschreibung und Grammatik? Ich greife Ihre Anregungen gerne auf: Schreiben Sie mir Ihre Vorschläge rund um Sprache, Stil und Ihre Website einfach in den Kommentarbereich!

Zu guter Letzt

Ich wünsche Ihnen ein schönes und hoffentlich entspanntes Weihnachtsfest. Kommen Sie gut ins Jahr 2022: Möge Ihnen gelingen, was Sie sich beruflich und privat vorgenommen haben – und gehen Sie optimal mit möglichen Herausforderungen um. Bleiben Sie gesund!

Das könnte Sie auch interessieren: Beiträge aus dem Jahr 2021

Kundenkommunikation

Sprache und Stil

Website und SEO

Rechtschreibtipps

Interviews

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.