Neueste Beiträge

Viel hilft viel? Websitetexte und die optimale Textlänge

Content is king. Das sagt jeder, der sich mit Websitetexten und Suchmaschinenoptimierung auskennt: dass Ihre Website mit originellen Texten und klug platzierten Schlagwörtern bei Google, Yahoo oder Bing weit nach vorne gelangt. Die Textlänge scheint eine entscheidende Rolle zu spielen. Mindestens 300 Wörter sollte ein Text umfassen, heißt es bei den einen. Erst…
Mehr Lesen

Mit „Copy-and-paste“ zum Firmenauftritt? Warum sich Textdiebstahl nicht lohnt

Textdiebstahl ist denkbar einfach. Nur wenige Klicks und Google liefert passende Bausteine: für eine neue Leistungsseite, für neue Blogbeiträge oder für die Präsentation aktueller Angebote. Doch Textdiebstahl lohnt sich nicht. Selbst zu schreiben ist nicht nur eine Frage der Fairness – sondern auch eine Frage des Urheberrechts und professionellen Firmenmarketings. Bei Textdiebstahl drohen…
Mehr Lesen

Korrekte Anführungszeichen setzen: So geht’s

Anführungszeichen kennzeichnen wörtliche Reden, Zitate, Titel oder Namen. Sie bringen Ironie ein oder sorgen für einen distanzierten Ton. Und sie begegnen mir in den Texten meiner Kunden häufig in falscher typografischer Form. Wie sogenannte „Gänsefüßchen“ richtig gesetzt werden und welche Sonderzeichen keinesfalls anstelle klassischer Anführungsstriche stehen dürfen – darum geht es in meinem…
Mehr Lesen

Duzen oder Siezen? Wann Sie Ihren Kunden das „Du“ anbieten können

„Bild Dir Deine Meinung“, „Wohnst du noch oder lebst du schon?“ oder „Mache Facebook zu deinem Facebook“: Geduzt zu werden, ist keine Seltenheit mehr. Die BILD-Zeitung, IKEA und Facebook, aber auch viele Freiberufler und kleine Unternehmen ersetzen das formelle „Sie“ durch das lockere „Du“. In Firmenblogs, auf Firmenwebsites, auf Flyern oder in Stellenanzeigen ist…
Mehr Lesen

Plädoyer für eine oft gescholtene Wortart: Füllwörter im Firmentext

Füllwörter haben es schwer. Laut Duden handelt es sich um Wörter mit geringem Aussagewert. Scheinbar sind sie überflüssig. „Vermeiden Sie Füllwörter“, ist häufig zu lesen. Oder: „Diese Wörter sollten Sie aus Ihren Texten streichen“. Doch Füllwörter sind nicht grundsätzlich schlecht: Sie verdeutlichen Zusammenhänge und unterstreichen die angestrebte Aussage. Für manche Textarten sind sie…
Mehr Lesen

error: Content is protected !!