Schönheitskur für Ihre Website: Nutzen Sie den Corona-Shutdown, um Ihr Onlinemarketing auf Vordermann zu bringen

Corona-Shutdown? Bringen Sie Ihr Onlinemarketing auf Vordermann.

© Simon Steinberger | pixabay.com

Ich habe meine Website aktualisiert. Ab sofort biete ich zwei neue Schwerpunkte an, nämlich individuelle Textcoachings und Website-Beratungen. Auch in meiner Rubrik „Wissenswertes“ finden Sie neue Texte. Dort gebe ich Ihnen Tipps, wie Sie besser formulieren und gute Websitetexte schreiben können. Neue Schwerpunkte beschäftigen mich schon seit einigen Wochen. Doch erst jetzt habe ich meine Website neu gestaltet.

Derzeit gibt es wohl kaum ein Unternehmen, das nicht unter der Corona-Krise leidet. Voraussichtlich bis zum 20. April soll das öffentliche Leben stillstehen. Wenn Sie unter Auftragsflauten leiden, dann nutzen Sie die Zeit, um über Ihre Angebote und Ihre Positionierung nachzudenken. Bringen Sie Ihr Onlinemarketing auf Vordermann: sodass Sie nach der Krise umso effektiver durchstarten können. Dafür gebe ich Ihnen einige Anregungen mit.

Website-Check

Überprüfen Sie zunächst Ihre Website. Achten Sie vor allem darauf, ob Sie Ihren Lesern echten Mehrwert bieten und ob Sie kundenfreundlich formulieren. Kontrollieren Sie außerdem, ob Sie alle wichtigen Kriterien der Suchmaschinenoptimierung (SEO) beachten. Diese Fragen sollten Sie sich stellen:

  • Passen Ihre Texte zu Ihren Angeboten und Ihrer Zielgruppe?
  • Schreiben Sie aus Perspektive Ihrer Kunden (oder aus Ihrer eigenen Sicht als Unternehmerin oder Unternehmer)?
  • Haben Sie leserfreundlich formuliert?
  • Nutzen Sie Floskeln, Füllwörter oder unverständliches Fachvokabular?
  • Tauchen Rechtschreibfehler in Ihren Texten auf?
  • Können Sie SEO-Kriterien verbessern und sich ein optimaleres Ranking sichern?

Nutzen Sie die Zeit, um Ihre Website und Ihre Websitetexte zu überarbeiten. Idealerweise entstehen lesenswerte Inhalte und optimalere Formulierungen: Sie können Ihre Botschaften treffender formulieren und Ihre Leser besser ansprechen. Und wenn Sie sich mit SEO auseinandersetzen, schaffen Sie eine Grundlage für eine gute Google-Platzierung. Auch das ist viel wert.

Angebote für die richtige Zielgruppe

Hinterfragen Sie, ob Sie die richtigen Kunden erreichen. Möglicherweise sprechen Sie die falsche Zielgruppe an: Kunden, denen Sie im Grunde gar nicht richtig weiterhelfen können oder mit denen Sie immer wieder Probleme haben. Machen Sie eine Bestandsaufnahme:

  • Mit welchen Kunden arbeiten Sie am liebsten?
  • Wodurch zeichnen sich Ihre Traumkunden aus?
  • Welchen Menschen können Sie am besten helfen?
  • Mit wem möchten Sie kooperieren und mit wem würden Sie sich gern vernetzen?
  • Mit wem wollen Sie nicht arbeiten?

Analysieren Sie, wer gut zu Ihnen passt. Haben Sie es mit Menschen zu tun, mit denen Sie eigentlich gar nicht arbeiten möchten? Oder für die Ihre Angebote einfach nicht gemacht sind? Dann sollten Sie Ihre Zielgruppe überdenken. Vielleicht passen Ihre Angebote eher zu Menschen, die sich in einer anderen Situation befinden oder die ganz andere Bedürfnisse haben.

Denken Sie beim Schreiben Ihrer Websitetexte an die Sprache Ihrer Zielgruppe. Wenn Sie sich an Laien wenden, brauchen Sie andere Formulierungen als bei Branchenkollegen oder Experten. Entscheiden Sie von Fall zu Fall: Dann schreiben Sie nicht an Ihren Wunschkunden vorbei.

Analyse Ihrer Angebote und Ihrer Positionierung

Wenn Sie einen Website-Check vornehmen und Ihre Angebote für Ihre Zielgruppe überprüfen, dann arbeiten Sie an Ihren Botschaften: Sie fassen treffend zusammen, worauf es Ihnen ankommt. Gleiches sollten Sie mit Ihrer Positionierung tun. Stellen Sie Ihre Angebote auf den Prüfstand – und nehmen Sie auch unter die Lupe, wofür Sie eigentlich stehen:

  • Wovon profitieren Ihre Kunden?
  • Welche Angebote kommen bei Ihren Kunden am besten an?
  • Zeichnet sich Ihr Unternehmen durch ein echtes Alleinstellungsmerkmal aus?
  • Was ist Ihnen persönlich wichtig?
  • Bieten Sie neue Leistungen an? Spezialisieren Sie sich auf neue Schwerpunkte oder erweitern Sie Ihr Sortiment?
  • Konzentrieren Sie sich umgekehrt auf eine ganz bestimmte Nische?

Mit solchen Fragen schärfen Sie Ihre Kernbotschaften. Denn Sie halten Ihre Stärken und Pluspunkte fest. Wenn sich beides in Ihrer Kommunikation widerspiegelt, feilen Sie an Ihrem Image: Sie lenken Ihre Positionierung in neue Bahnen.

Extratipp in Sachen SEO

Für Google sind leserfreundliche Inhalte immer wichtiger geworden. „Erstellen Sie Seiten in erster Linie für Nutzer, nicht für Suchmaschinen“, wie es in den hauseigenen Qualitätsrichtlinien heißt. Mehrwert zählt. Sorgen Sie für Websitetexte mit interessanten Informationen, beschreiben Sie Ihre Angebote ausführlich genug – und bieten Sie Zusatzinformationen an: zum Beispiel ein Blog oder einige Info-Texte. Auch damit bringen Sie Ihr Onlinemarketing optimal auf Vordermann.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!