Zum Mitschreiben

Duzen oder Siezen? Wann Sie Ihren Kunden das „Du“ anbieten können

„Bild Dir Deine Meinung“, „Wohnst du noch oder lebst du schon?“ oder „Mache Facebook zu deinem Facebook“: Geduzt zu werden, ist keine Seltenheit mehr. Die BILD-Zeitung, IKEA und Facebook, aber auch viele Freiberufler und kleine Unternehmen ersetzen das formelle „Sie“ durch das lockere „Du“. In Firmenblogs, auf Firmenwebsites, auf Flyern oder in Stellenanzeigen ist…
Mehr Lesen

Plädoyer für eine oft gescholtene Wortart: Füllwörter im Firmentext

Füllwörter haben es schwer. Laut Duden handelt es sich um Wörter mit geringem Aussagewert. Scheinbar sind sie überflüssig. „Vermeiden Sie Füllwörter“, ist häufig zu lesen. Oder: „Diese Wörter sollten Sie aus Ihren Texten streichen“. Doch Füllwörter sind nicht grundsätzlich schlecht: Sie verdeutlichen Zusammenhänge und unterstreichen die angestrebte Aussage. Für manche Textarten sind sie…
Mehr Lesen

Shoppen, googeln, daten: Englische Verben richtig konjugieren

Kaum ein Text kommt ohne englische und aus dem Englischen übernommene Verben aus: ohne Wörter wie downloaden, layouten und stylen, daten und shoppen, liken oder googeln. Doch wie diese Verben richtig konjugiert werden – darüber bestehen viele Unklarheiten. Hat man etwas „gedownloadet“ oder „downgeloadet“? Ist „gedatet“ oder „gedated“ korrekt? Und warum schreibt man…
Mehr Lesen

Formfragen: So jonglieren Sie zwischen der Eigenschreibweise Ihres Firmennamens und korrekter Rechtschreibung

Firmennamen orthografisch und grammatisch korrekt zu schreiben, ist so eine Sache. Für Eigennamen gelten die amtlichen Regeln der deutschen Rechtschreibung ebenso wie sonst auch: Eigennamen müssen gebeugt, gelegentlich um Bindestriche ergänzt und mit den richtigen Satzzeichen versehen werden. Nicht selten bleiben die Eigenschreibweisen von Firmennamen, Marken und Produktbezeichnungen auf der Strecke. In diesem…
Mehr Lesen

Einheitliche Unternehmenssprache? Tipps für Texte aus einem Guss

Unverwechselbarer Stil und eine einheitliche Unternehmenssprache sind als Corporate Language in aller Munde. Corporate Language klingt nach Marketingstrategie für große Konzerne. Doch Texte aus einem Guss bringen auch kleineren und kleinen Firmen unschätzbare Vorteile. Einheitliche Unternehmenssprache: Pluspunkte für Ihr Image Vermutlich zeigen Sie sich von Ihrer besten Seite, wenn Sie Käufer in Ihrem…
Mehr Lesen

error: Content is protected !!